Archive for the '7. Mannschaft' Category

Nov
10

Im Spiel des Spieltages ging es sehr spannend zu. Am Ende siegte die 7. Mannschaft mit 9:7 gegen die 4. Mannschaft von Brühl-Vochem. Da alle 7 Spieler der Mannschaft am Sonntag morgen Zeit und Lust hatten, wollte eigentlich Martin Bernds freiwillig verzichten. Da sich Jürgen Jakob aber am Freitag beim Basteln von Martinslaternen eine Verletzung am Schlagarm zuzog, sprang Martin dann doch ein. Da Julius Greifenberg aber den Weg zur Halle nicht rechtzeitig fand, musste Jürgen letztendlich doch mit der abklingenden Verletzung mitspielen. Dies erwies sich als glückliche Fügung, denn Jürgen gewann als Doppel 1 mit Tilman Blumenröder beide Doppel und zudem noch beide Einzel. Zudem gewannen Dietmar Lindenberger und Martin Bernds ihr Doppel, während Alex Cavucci und Wolfgang Schoulen ihr Doppel knapp im 5. Satz verloren. Nach der ersten Einzelrunde stand es dann durch Einzelsiege von Jürgen, Alex und Wolfgang 5:4 für den FC. In der zweiten Einzelrunde gewannen dann noch neben Jürgen auch Martin und Wolfgang, so dass das abschließende Doppel den glücklichen, aber auch verdienten Sieg klar machten. Mit diesem Sieg rückte die 7. auf den 6. Platz, allerdings geht es an den nächsten beiden Wochenenden gegen die Aufstiegskandidaten Nippes und Hürth.

Sep
22

Die 7. Mannschaft konnte am 2. Spieltag einen klaren Sieg im Auswärtsspiel bei der LAV Habbelrath einfahren. Nach knapp 2 Stunden stand bereits der Endstand von 9:2 fest. Der Ergebnistipp der FC-Homepage aufgrund der TTR-Werte war ein 9:6-Sieg. Dabei gab es in der Vorbereitung Absagen von Tilman Blumenröder und Alex Cavucci, so dass wir nach langer Suche nach einem Ersatzspieler Benno Pütz gewinnen konnten. Aufgrund der Ausgeglichenheit der Mannschaft war dies aber kein Nachteil. Zu Beginn konnten 2 Doppel gewonnen werden, allerdings gelang es dem Doppel 1 mit Dietmar Lindenberger und Martin Bernds, trotz einer 8:0-Führung im ersten Satz noch 3:0 zu verlieren. Die Einzel von Jürgen Jakob, Julius Greifenberg, Dietmar Lindenberger, Benno Pütz und Wolfgang Schoulen gingen relativ glatt und verdient an den FC, nur Martin Bernds musste sein Einzel nach Trainingspause wegen Urlaub ganz knapp im 5. Satz abgeben. Mit diesem Sieg steht die 7. Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz, den sie aber sicherlich nicht mehr lange halten kann. Ein Platz im gesicherten Mittelfeld wird angestrebt.

Sep
18

Das Spiel des 2.Spieltags ist das Auswärtsspiel der 7.Herren gegen Habbelrath. Nach dem nicht eingeplanten Sieg am letzten Wochenende, geht es nun zum etwa gleichstarken Team aus Habbelrath. Der FC 7 stellt die ausgeglichenere Mannschaft, Habbelrath bietet hingegen vor allem eine starke Nummer 1 aus. Der Ergebnistipp der FC Homepage ist ein 9:6 Sieg für die Kölner.

Continue reading Vorschau auf den 2.Spieltag

Okt
01

Im Spiel der 7.Herren gegen Pulheim mussten beide Mannschaften mit jeweils zwei Ersatzleuten antreten. In den Doppeln gingen sowohl Doppel 1 als auch Doppel 2 an die Pulheimer. Im Doppel 3 konnten das Routinedoppel Ulrich Michel / Stefan Grundmann den ersten Punkt für die Kölner holen.

Continue reading Spiel des Spieltags: Herbe Niederlage im kleinen Derby.

Sep
26

In der Kreisliga steht mit dem Spiel gegen Pulheim das kleine Derby im Kreis Köln an. Beide Mannschaften stehen dicht an dicht nach dem 3.Spieltag in der Tabelle. Bei den Gästen ist vor allem vor Thomas Elstner vorsichtgeboten. Dieser weißt im obere Paarkreuz eine 5:1 Bilanz auf. Die Schwachstelle der Pulheimer könnten die Doppel sein. Wie in jedem Spiel zwischen Köln und Pulheim ist Spannung und Brisanz vorprogrammiert.

 

Aug
29

Nachdem bereits am Montag die 9. Mannschaft den Spielbetrieb im Ligaalltag wieder aufnahm (5:9 gegen Efferen, s. untenstehenden Bericht), am heutigen Mittwoch die “neue” zehnte Mannschaft in der 4. Kreisklasse ihr erstes Spiel bestreitet und Freitag in der Kreisliga das Nachbarschaftsduell unserer 7. mit dem TTC Lövenich ansteht, greifen am Wochenende auch alle weiteren Mannschaften ins Saisongeschehen ein. Continue reading Auftakt nach dem Auftakt

Jul
23

 

Letztes Jahr konnte sich die Mannschaft gerade so halten. Dieses Jahr wird mit 2 Jugendlichen im oberen Paarkreuz gespielt. Wie seht ihr eure Chancen auf den Klassenerhalt?

Jörn Schneider: „Wir spielen gegen den Abstieg! Ich bin mir aber sicher, dass wir die Klasse halten werden! An einen guten Tag, können wir alle Mannschaften außer Langenich schlagen!“

Continue reading Interview 7.Herren: “Wir spielen gegen den Abstieg!”

Mrz
10

Die Ausgangslage vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer der 1. Kreisklasse, Gruppe 2, Pesch II war eindeutig: Ein Sieg musste her, wollte man um den direkten Aufstieg noch ein Wörtchen mitreden. Und dass nicht zuletzt, da wir zum einen das Hinspiel völlig unnötig in heimischer Halle mit 7:9 verloren hatten und zum anderen durch das Mitwirken eines nicht mehr einsatzberechtigten Spielers das Spiel gegen Sürth mit 0:9 gegen uns gewertet wurde.

Hoch konzentriert und ordentlich warm gespielt – wir standen bereits um 17:30 Uhr zum Einspielen bereit – gingen wir das Unternehmen Spitzenspiel an. Wie bereits im Hinspiel gewannen Karaman/Bettenfeld souverän gegen Stottmeister/Kühlem und am Nebentisch konnten Vinherm/Lutter ihren Sieg gegen das Pescher Spitzendoppel Kemmerling/Kremer (3:1) wiederholen. Die durch Krankheit leicht geschwächten Grundmann/Michel mussten sich nach spannendem Kampf (9:11 im 5. Satz) Weigel/Bausch geschlagen geben.

Bettenfeld konnte anschließend den bis dahin ungeschlagenen Pescher Spitzenspieler Kemmerling letztendlich mit 3:2 besiegen, nachdem er schon mit 2:0 Sätzen und 10:4 einen Kantersieg vor Augen hatte. Unsere Nummer 1 Karaman geriet gegen Stottmeister nur selten in Bedrängnis und erhöhte mit seinem 3:1 Sieg den Zwischenstand auf 4:1.

Im mittleren Paarkreuz konnte der Pescher Kühlem gegen seinen Angstgegner Vinherm (1:3) nur einen Satz lang mithalten und musste sich am Ende dem starken Topspinspiel Tobias’ beugen und Lutter nahm nur im 3. Satz das Tempo gegen den Routinier Kremer aus der Begegnung (3:1).

Grundmann wirbelte wie ein junger Wilder und spielte sein Gegenüber Bausch mit Vor- und Rückhandtospins geradezu schwindelig, während Michel durchaus im Spiel gegen Weigel seine Chancen hatte, am Ende jedoch keine Antwort auf das starke Block- und Konterspiel des Peschers fand. Mit einer dennoch beruhigenden 7:2 Führung ging der FC in die 2. Runde – eine Kurze, wie sich herausstellen sollte.

Denn Karaman ließ sich im Duell der Spitzenspieler gegen Kemmerling nur selten dessen Vorhand-Topspin Spiel aufzwingen und hielt mit variablem Spiel dagegen. Am Ende stand ein verdienter Sieg (3:1) auf der Haben-Seite des FCs. Die Begegnung Bettenfeld-Stottmeister hätte also schon die Letzte des Abends sein können, wenn Tobias sich nicht vorgedrängelt und derart aufs Tempo gedrückt hätte – quasi im Schnelldurchgang besiegte er seinen Gegner Kremer. Der 9. Punkt und damit der Sieg für den FC standen fest. Leider darf Tobias diesen Sieg nicht in seiner offiziellen Bilanz verbuchen, denn Bettenfeld konnte nach kleineren Unkonzentriertheiten (der Blick richtete sich mehr auf Tobias’ Spiel als auf das Eigene – kennt man ja) Stottmeister mit 3:1 besiegen. Ein kaum für möglich gehaltenes 9:2 im Spitzenspiel war unter Dach und Fach. Bei noch 3 ausstehenden Spielen und einem Punkt Vorsprung auf den nunmehr Zweiten Pesch ist zwar noch nichts entschieden (vielleicht stellen wir ja noch einmal falsch auf), dem Aufstieg in die Kreisliga ist die 7. Mannschaft jedoch ein großes Stück näher gekommen.

Unser Dank geht an Jürgen Nefgen, Klaus Grundmann und Thomas Wegener für die Unterstützung und auch an die sich stets fair verhaltenden Pescher, denen wir in der Relegation viel Glück wünschen.