Herzlich Willkommen, Tim Lindner!

Mittwoch, 19.07.2017
Mit Alberto Miño, Julius Greifenberg und Tim Lindner begrüßen wir drei Neuzugänge beim FC. Sie alle sollen auf der FC-Homepage vorgestellt werden. Den Anfang macht heute Tim Lindner.

Zum Tischtennis kommt Tim durch seinen 3 Jahre älteren Bruder und seinen Vater, die beide bereits in seinem Heimatverein, dem TTC 66 Mündersbach, Tischtennis spielen. Wie Tim selber sagt, hat er aus diesem Grund wenig Chancen dem Tischtennissport zu entkommen und beginnt dementsprechend früh mit dem Training. Als Schüler feiert Tim bereits große Erfolge, unter anderem einen 3. Platz im Doppel der Deutschen Schülermeisterschaften mit seinem guten Freund Johannes Rahn, bei welchen die Halbfinal-Gegner die späteren A-Nationalspieler Patrick Baum und Christian Süß heißen.

Im Jahr 2007 geht Tim an die Sporthochschule Köln um dort Sportwissenschaften zu studieren, seinem Heimatverein bleibt er jedoch noch weitere 5 Jahre treu, ehe er im Jahr 2012 zum ASV Wuppertal in die Regionalliga wechselt. 2015 zieht es ihn dann für zwei Jahre zum nächsten Wuppertaler Verein, dem TTV Ronsdorf.

Während seiner Zeit an der Sporthochschule gibt Tim anfangs ein Tischtennis-Tutorium, bevor er ein Jahr später mit Lennart Wehking und Nadine Bollmeier zusammen Tischtenniskurse als Lehrbeauftragter durchführt. Nach einer vorübergehenden Zeit an einer Schule entscheidet sich Tim Lehrer zu werden. Er beginnt mit dem Studium der Sozialwissenschaften und ist nun seit 2016 Lehrer in Odenthal für Sport und „Sowi“.


2012 spielt Tim an der Seite von unserem aktuellen Bundesligaspieler Lennart Wehking Doppel bei den Hochschuleuropameisterschaften (EUSA-Games) und gewinnt dort die Bronzemedaille! Wie er selber sagt, spiele er sogar lieber Doppel als Einzel.

Erste Kontakte zum FC knüpft Tim bereits an der Sporthochschule mit den FC-Urgesteinen Kai Steinbach und Denis Mortazavi. Seit nunmehr 5 Jahren ist Tim inzwischen Teil der FC-Trainingsgruppe, wodurch der Kontakt nur noch mehr gefestigt wurde. In seiner ersten FC-Saison (in der 2. Herren) steht für ihn vor allem der Spaß mit dem Team im Vordergrund, aber natürlich auch der sichere Klassenerhalt als Team in der Oberliga.

Foto: adh.de



Zum Abschluss noch einmal 11 Fragen an Tim Lindner:
 
Auto oder Fahrrad?
Berufsbedingt Auto, aber in Köln immer Fahrrad

Deine Schwäche?
Ungeduld mit mir selbst

Wenn du nicht Tischtennis spielst…
Dann treibe ich viel Sport, gehe laufen und spiele Fußball.

Da wollte ich immer mal hin?
Wimbledon-Finale

Aufschlag oder Rückschlag?
Aufschlag, auch wenn ich keine guten Aufschläge habe

Diese Person hat mich beeindruckt?
Roger Federer und Holger Badstuber (Vor ein paar Jahren wäre es noch Uli Hoeneß gewesen)

Das möchte ich nicht mehr erleben?
Krieg und erneute nationalistische Strömungen

Beim Fußball bin ich Fan von?
FC Bayern München

Dein Spitzname?
Da gibt es keinen

Lieblingstrikotfarbe?
Rot

Nach dem Spiel…
Auf jeden Fall zusammen Essen mit anschließender Kneipenoption